Polizei sucht Zeugen nach Raubüberfall auf Tankstelle

Nach einem Raubüberfall mit einem Messer auf eine Tankstelle in der Bornstraße sucht die Dortmunder Polizei jetzt Zeugen. Ein maskierter Mann betrat gestern um 22 Uhr eine Tankstelle auf der Bornstraße. Er hielt den Angestellten ein Messer vor und forderte sie auf, ihm Bargeld zu geben.

© Archiv

Bahngleise gesperrt

Der Täter verstaute seine Beute in einer weißen Plastiktüte und flüchtete Richtung Süden. Während der Fahndung nach dem Täter mussten zwischen 22.20 und 23 Uhr gestern Abend die Bahngleise gesperrt werden. Es bestand der Verdacht, dass der Täter über die Gleise geflüchtet war. Die Polizei konnte den Täter bisher trotz Einsatz von Hunden nicht finden und sucht jetzt nach Zeugen, die weitere Angaben zu dem Unbekannten machen können.

Täterbeschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, schlank, schwarz gekleidet mit einer schwarzen Kapuze über dem Kopf (schwarzes Oberteil, dunkelblaue Hose, schwarze Schuhe), maskiert mit einem Tuch, das Mund und Nase bedeckt. An den Händen trug er schwarze Handschuhe.

Weitere Meldungen