Soko Rechts ermittelt wegen Körperverletzung

Nach dem Angriff auf einen 20-jährigen Dortmunder ermittelt jetzt die Soko Rechts. Das hat die Dortmunder Polizei mitgeteilt.

© Polizei Presseportal

Tatverdächtiger ist ein 28-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz. Es soll den 20-Jährigen Dortmunder gestern abend in einer S-Bahn in Dorstfeld getreten, geschlagen und dabei leicht verletzt haben. Der Verletzte flüchtete und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen wenig später auf dem Wilhelmplatz in Dorstfeld vorübergehend fest.

Das Opfer war vor dem Angriff nach eigenen Angaben bei einer Demonstration von Rechtsextremisten in der Innenstadt, ebenso wie sein Angreifer. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus. Jetzt ermittelt die Sonderkommission Rechts gegen den Mann.