Solidarität der Religionen mit der jüdischen Gemeinde

Vertreter der Evangelischen und Katholischen Kirchen und der Muslimischen Gemeinden überreichen zur Stunde solidarische Grüße an Dortmunds Rabbiner Barruch Babaev. Auf dem Platz der Alten Synagoge vor dem Opernhaus wollen die unterschiedlichen Religionsgemeinschaften nach dem Mordanschlag vor der Synagoge in Halle auch in Dortmund ein Zeichen der Solidarität mit der jüdischen Gemeinde setzen.

Platz der Alten Synagoge in Dortmund
© http://www.kirchedosued.de

Der Dialogkreis mit Vertretern der drei großen Religionen trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch in Dortmund. Bei dem Mordanschlag in Halle sind am Mittwoch zwei Menschen ermordert und zwei weitere verletzt worden. 

Weitere Meldungen