Sportlerwahl 2020: Christopher Weber (Bobfahrer)

Christopher Weber war schon einmal Dortmunds Sportler des Jahres, 2018 war das, und der bullige Bob-Anschieber hatte sich für die Olympischen Spiele in Pyeongchang qualifiziert. Damals lief es in Südkorea nicht nach Plan, dafür lief es im Februar 2020 deutlich besser für den gelernten Automobil-Kaufmann.

Nächstes Ziel: Olympia 2022

Der echte Dortmunder wurde im sächsischen Altenberg doppelter Vize-Weltmeister. Mit seinem Piloten Johannes Lochner wurde Weber sowohl im Zweier- als auch im Viererbob Zweiter. Dabei war die Vierer-Entscheidung hauchdünn, Gold war zum Greifen nah. „Nach dem Rennen war ich schon erstmal etwas enttäuscht. Im Rückblick auf die gesamte Saison bin ich aber sehr zufrieden. Hätte mir jemand vorher gesagt, dass wir zweimal Vize-Weltmeister werden, ich hätte sofort unterschrieben.

Corona-bedingt trainierte Weber zuletzt in der Autowerkstatt des elterlichen Betriebes. Sein neues Ziel ist klar: Olympia 2022 in Peking.

© Radio 91.2

Wir stellen euch Mohamed Mohumed, Julian Garth und Christopher Weber im Video vor.

Weitere Meldungen