Straßenmusiker halten sich an Regeln

Die meisten Straßenmusiker halten sich an die seit 2015 geltenden Spielregeln. Das hat eine Auswertung der Stadtverwaltung ergeben. Demnach werden nur selten Verwarngelder erhoben oder Anzeigen erstattet. Auch die Anwohnerbeschwerden seien zurückgegangen.

© ejaugsburg / Pixabay

Nach zahlreichen Anwohnerbeschwerden hatte die Stadt Spielregeln für Straßenmusiker aufgestellt. Trotz deutlich verstärkter Kontrollen im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Belehrungen und Anzeigen nur geringfügig gestiegen. Untersuchungen mit Lärmpegelmessgeräten ergaben keine zu hohen Werte.

Straßenmusiker dürfen eine halbe Stunde lang musizieren, allerdings ohne Verstärker oder Tonwiedergabegeräte. Anschließend muss der Standort gewechselt werden. Diese Regeln gelten weiterhin.

Weitere Meldungen