Zahl der Corona-Tests hat sich eingependelt

Das Testgeschehen am Corona-Schutzzentrum im Stadion hat sich stabilisiert. Nach Angaben des Leiters, Lars Rettstadt, hat sich die Zahl der getesteten Personen auf 20 bis 30 pro Tag eingependelt. Es sei aber wichtig, dass beide Stellen, auch die am Klinikum Nord, offen blieben sagte Rettstadt im Gespräch mit Radio 91.2

Medizinstudent Florian Schwenzer unterstützt das Ärzte-Team im Corona-Behandlungszentrum.
© Borussia Dortmund

Entwicklungen nach Lockerungen müssen abgewartet werden

Einerseits müsse es Anlaufstellen für die Hausärzte geben und andererseits wisse man nicht, wie sich die Lage nach den Lockerungen entwickele. Es könne ja sein, dass die Fallzahlen wieder ansteigen. Grundsätzlich befürworte er die Lockerungen, so Rettstadt.

Interview mit Lars Rettstadt

Das komplette Interview mit Dr. Lars Rettstadt hört ihr hier.

© Radio 91.2

Geänderte Öffnungszeiten der Corona-Teststelle am Klinikum Nord

Behandlungszentrum für Corona-Patienten am Klinikum Nord in Dortmund.
Behandlungszentrum für Corona-Patienten am Klinikum Nord in Dortmund.© Radio 91.2
Behandlungszentrum für Corona-Patienten am Klinikum Nord in Dortmund.
© Radio 91.2

Im Klinikum Nord gibt es geänderte Öffnungszeiten für das Corona-Behandlungszentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Seit gestern bietet das Corona-Behandlungszentrum auf dem Parkplatz am Klinikum Nord folgende Öffnungszeiten an

  • Montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr geöffnet
  • Samstag und Sonntag sowie Feiertagen von 10.00 bis 14.00 Uhr

Bisher galten längere Öffnungszeiten.

Das Behandlungszentrum im Stadion an der Strobelallee hat täglich von 12.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Weitere Infos unter www.kvwl.de/coronavirus

Weitere Meldungen