Dortmund: Wallraserin mit 80 km/h unterwegs

Eine 20-jährige Autofahrerin aus Hagen ist in der vergangenen Nacht mit 80 Stundenkilometern über den Wall gerast. Dort gilt ab 21 Uhr Tempo 30. Die Hagenerin umfuhr im Slalom andere Autos. 

Bei einem illegalen Rennen auf dem Wall in Dortmund wäre eine junge Frau mit ihrem Auto beinahe in eine Gruppe von Fußgängern gerast.
© PublicDomainPictures / Pixabay

Weitere Kontrollen geplant

Eine Zivilstreife der Polizei folgte ihr. An der Ecke Luisenstraße / Hoher Wall bog sie, ohne zu blinken rechts ab, eine andere Autofahrerin konnte rechtzeitig ausweichen. Dort stoppte sie die Polizei. Die Polizeibeamten beschlagnahmten ihren Wagen, ihren Führerschein und ihr Handy. Auch am Wochenende wird die Polizei Wallraser kontrollieren. Der Wall sei kein Ferien - Ausflugsziel für Möchtegernrennfahrer, sagte ein Polizeisprecher.

Weitere Nachrichten aus Dortmund

Weitere Meldungen