A1: Mehrere tote Wildschweine nach Verkehrsunfall

Eine Rotte Wildschweine hat in der Nacht zum Freitag (21.08.) auf der Autobahn 1 Verkehrsunfälle verursacht. Um kurz nach 2:00 Uhr wollten die Wildscheine die Autobahn bei Lichtendorf überqueren. In Fahrtrichtung Bremen kam es zum Zusammenstoß einiger Tiere mit einem Lastwagen und einem Auto. Dabei seien mehrere Tiere verendet, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage von Radio 91.2.

© Jürgen Treiber / pixelio.de

Unfall verursachte Stau

Fünf Wildschweine wurden überfahren. Menschen seien bei dem Unglück jedoch nicht verletzt worden. An drei Pkw entstand Sachschaden. Die A1 musste in Richtung Bremen zwischen Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend war zunächst nur eine Spur befahrbar. Feuerwehr und Autobahnmeisterei mussten die Fahrbahn in Richtung Bremen reinigen. Gegen 6:45 Uhr wurde die A1 dann wieder komplett freigegeben. Zeitweise staute sich der Verkehr bis zum Westhofener Kreuz zurück.

Weitere Nachrichten

Weitere Meldungen