Alte Reifen illegal in Dortmund-Husen abgelegt

Umweltsünder haben in den vergangenen Wochen an mehreren Stellen in großen Mengen alte Reifen entsorgt. Dabei wurden teilweise ganze LKW-Ladungen mit Altreifen illegal in verschiedenen Stadtteilen abgelegt. Der jüngste Fall ereignete sich erst heute in Dortmund-Husen.

Reifenfund in Dortmund-Husen
© EDG

Rund 40 alte Reifen wurden in Husen illegal abgekippt. Aber damit nicht genug. Daneben lagen auch mehrere Fässer und Kanister mit Flüssigkeiten unbekannter Herkunft, die zum Teil bereits ausgelaufen waren. Diese müssen jetzt genau analysiert werden.

Es ist der jüngste Fall einer Reihe von solchen kriminellen Umweltverschmutzungen auch in Brackel, Marten, Berghofen und Groppenbruch. Dabei waren teilweise bis zu 60 Altreifen abgekippt worden.

Stadt Dortmund bittet um Mithilfe

Das Umweltamt hat Ermittlungen zu den Verursachern aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise zum Beispiel auf KfZ-Kennzeichen per Mail an umweltamt@stadtdo.de.

Die unerlaubte Abfallbeseitigung von Reifen wird in Dortmund mit einem Bußgeld in Höhe ab 500 Euro geahndet. Bei großen Mengen oder im Wiederholungsfall sind Bußgelder bis zu 100.000 Euro möglich.

Weitere Meldungen aus Dortmund

Weitere Meldungen