Razzia in Dortmund: Illegale Fahrzeugzulassung

Bei Razzien in mehreren Wohnungen und Betrieben in der Dortmunder Nordstadt haben Polizei und Staatsanwaltschaft vier Personen in Gewahrsam genommen.

© Pixabay

Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch

Die Dortmunder im Alter von 21, 40, 56 und 57 Jahren stehen im Verdacht, gemeinsam mit einem weiteren, 48 Jahre alten Dortmunder im großen Stil Fahrzeuge illegal in Betrieb genommen zu haben. Dazu wurden unter anderem Autokennzeichen, TÜV- und Zulassungsdokumente gefälscht.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln bereits seit eineinhalb Jahren gegen die Männer wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch. Bei der Razzia am Mittwochmorgen (22.07.) wurde jetzt umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Auswertung der Datenträger, Fahrzeug- und Ausweisdokumente sowie die weiteren Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus Dortmund

Weitere Meldungen